Als Experte für die Rohstoffmärkte konzentriert sich ARIA auf den Handel mit mineralischen Rohstoffen. In Ergänzung zum Erzgeschäft bieten wir zudem die Erzeugung von Strom und Handel mit Kohlenwasserstoffen an.

Eisenerz

Das chemische Element Eisen kommt in der Natur nicht in reiner Form, sondern überwiegend als oxidisches Eisenerz vor, welches bergmännisch abgebaut wird. Es ist nach Aluminium das zweithäufigste Metall. Das Erz dient der Herstellung von Stahl, der nicht nur in der Infrastruktur und der Immobilienbranche, sondern auch in der Automobil- und Schiffbauindustrie oder der Produktion von Haushaltsgeräten von dominanter Bedeutung ist. Eisenerz wird im Tiefbau (Untertagebau) oder dem weniger aufwändigen und preiswerteren Tagebau gewonnen. Heute kommen im Tagebau gewonnene Eisenerze vor allem aus Kanada, Brasilien, Australien, GUS-Staaten, und China. Diese Länder verdrängten in den letzten Jahrzehnten die ursprünglich bedeutenden Eisenerz-Exporteure wie Frankreich, Schweden oder Deutschland. Als wichtiger Nachfrager wird schon bald der afrikanische Kontinent auf sich aufmerksam machen. Wir bieten Eisenerze mit einer breiten Palette von FE-Gehalten von 53% bis 66% u.a. als so genanntes  iron ore lumps, iron ore fines, sinter feed und concentrate an. Unser Lieferangebot umfasst ferner Stahlrohstoffe wie z.B. steel billets, coils, mill scale und beach beziehungsweise pig iron.

Weitere Produkte

Ergänzend zu unserem Kerngeschäft mit Energie umfasst unser Produktmix Erdöl und Erdölprodukte, ein weites Spektrum an Leistungen, die für das dynamische Wachstum der Unternehmensgruppe eine große Rolle spielen. Unser Team steht Ihnen für weitere Informationen gern zur Verfügung.